Wir begleiten und beraten Patienten

In Zeiten schwerer Erkrankung ist es besonders wichtig, auf sich, seinen Körper und seine Bedürfnisse zu achten. Das Kompetenzzentrum der Stiftung SNE bietet dabei wertvolle Unterstützung.

Die Diagnose einer schweren Erkrankung ist immer ein Schock und eine grosse Belastung für alle Betroffenen. Meist wird sofort eine dringende schulmedizinische Behandlung in die Wege geleitet. Und doch wissen viele Patienten nicht, wie es weitergehen soll; sie sind desorientiert und fühlen sich der Situation hilflos ausgeliefert.

Strategien zum Umgang mit der Krankheit

Das SNE-Beratungszentrum unterstützt beispielsweise Krebspatienten und ihre Angehörigen auf dem Weg durch die Krankheitsbewältigung. Unser fachkundiges Beratungsteam hilft den Betroffenen, sich in ihrer neuen Situation zu orientieren. Wir unterstützen sie dabei, die eigenen Bedürfnisse und Wünsche zu formulieren und zeigen Möglichkeiten auf, wie die schulmedizinische Behandlung komplementärmedizinisch unterstützt und ergänzt werden kann. Zu diesem Zweck pflegen wir Partnerschaften mit verschiedenen Anlaufstellen und Zentren, in denen Betroffene fachkundige Hilfe bekommen.

Individuelle Beratung

Gemeinsam mit den Betroffenen entwickeln wir Strategien zum Umgang mit der lebensbedrohlichen Situation. Wir unterstützen sie dabei, jene psychischen und physischen Bereiche des Körpers, die nicht von der Krankheit betroffen sind, zu stärken und gesund zu erhalten. Und wir ergründen körperliche und geistige Ressourcen und Potenziale, die dafür genutzt werden können.

Kontakt Beratungszentrum

Telefon
032 623 64 80
Die Hotline ist erreichbar von Montag bis Freitag, 08:30 bis 11:30 Uhr und 13:30 bis 16:00 Uhr

Kosten
Der Erstkontakt und der erste Beratungstermin sind kostenlos, anschliessend CHF 150.-/Stunde.