Nahtoderfahrung (NTE)

Publikumsveranstaltung mit Dr. med. Reto Eberhard Rast, Claire Stiefel und Bo Katzman

In Todesnähe erlebt beinahe jeder fünfte Mensch eine Nahtoderfahrung (NTE). Aufgrund des transzendenten Charakters wie dem Verlassen des Körpers, der Begegnung mit Verstorbenen, der Lichterfahrung oder dem moralisch geprägten Lebensrückblick fasziniert das Phänomen seit seiner Benennung und Erstbeschreibung durch Raymond Moody im Jahre 1975.

Auch kommt es immer wieder zu religiösen oder spirituellen Erfahrungen, wie z.B. die Wahrnehmung einer göttlichen Energie und Ordnung, oder manchmal die Begegnung mit göttlichen Wesen. Eine NTE nimmt bei den Betroffenen die Angst vor dem Tod und hinterlässt eine tiefe Überzeugung von einem Weiterleben im Jenseits.

Datum:     07.03.2023
Ort:           Hotel an der Reuss, Tellstrasse 12, 6038 Gisikon

Dauer:      19:00 Uhr - 21:00 Uhr
                  (Türöffnung 18:30 Uhr)

Kosten:    CHF 30 Normalpreis
                  CHF 20 EGK-Therapeuten / EGK-Versicherte
                  Barzahlung vor Ort

Voraussetzung: keine 

Anmeldung: Erforderlich, beschränkte Teilnehmerzahl

Hinweis: Dieser Anlass ist eine Informationsveranstaltung und keine Weiterbildung.

Reto Eberhard Rast (*01.02.1973) studierte in Zürich und Lausanne Medizin, Geschichte und Biologie. Er war viele Jahre als Allgemeinarzt in Luzern tätig und arbeitete nebenberuflich als Dozent in Bern und bei zivilen Katastrophen als Delegierter des Schweizerischen Roten Kreuzes im Ausland. Während der Assistenzzeit begann er sich intensiv für das Phänomen der NTE’s zu interessieren und wissenschaftliche Artikel sowie Erfahrungen reanimierter Patienten zu sammeln. 2014 gründete er mit Hilfe der anderen Vorstandsmitglieder die Swiss-IANDS. Daneben war er immer künstlerisch tätig und arbeitet seit 2022 ausschliesslich als Kunstmaler.

Claire Stiefel (*09.02.1953) war viele Jahre als Geschäftsführerin im Inneneinrichtungsbereich, im Verkaufsmanagement sowie in Nonprofit Organisationen tätig. Seit bald 20 Jahren führt sie ihre eigene Coachingpraxis in Zürich. Sie erlebte als 7-jährige eine NTE, welche sie nachhaltig prägte. Als Freiwillige engagiert sie sich seit mehr als 30 Jahren in der Begleitung Schwerkranker und sterbender Menschen. Innerhalb ihrer Vorstandstätigkeit im Verein wabe Limmattal, ist sie für die Aus- und Weiterbildung der Begleiterinnen zuständig und leitet eine regelmässig stattfindende Trauergruppe.

 

Bo Katzman absolvierte nach der Matura ein Musikstudium am Konservatorium in Basel. Schon früh begann er eine Karriere als Rockmusiker und feierte im Verlauf mit einem eigenen Gospelchor grosse Erfolge. Bei einem Motorradunfall hatte Bo Katzmann ein Nahtoderlebnis. Seither spürt er dem Sinn des Lebens nach und hat bisher zwei Bestseller zu spirituellen Themen verfasst. Er ist heute als Sänger, Musikpädagoge und Buchautor tätig. Für weitere Informationen verweisen wir Sie auf seine Homepage. 
www.bokatzman.ch