Körperliche Fitness – Grundlagen und Entwicklung - AUSGEBUCHT

Gibt es Parameter, die meine Fitness messen?

Mit einem historischen Abriss über die Entwicklung des Begriffs der Fitness. Welche Fitness macht in den verschiedenen Altersbereichen Sinn? Mit einfachen Methoden können Sie den Grad Ihrer Fitness messen um mit Kraft, Ausdauer, Koordination ein für Sie individuell abgestimmtes Programm zu entwickeln. Begriffsdefinition von Fitness im Allgemeinen und im Speziellen in Bezug auf den aktuellen Stand der wissenschaftlichen Forschung; historischer Abriss über die Entwicklung des Begriffs der Fitness; Hauptkomponenten der Fitness, wie Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Koordination; wie kann Fitness wissenschaftlich gemessen werden und welche einfachen Methoden gibt es, um den Grad der eigenen körperlichen Fitness zu bestimmen; welche beeinflussbaren und nicht beeinflussbaren Parameter bestimmen die ­Fitness und wie kann Fitness in den verschiedenen Altersbereichen erzielt werden.

Lernziele

Sie erlangen grundlegende Kenntnisse über ...

  • die allgemeine (im gesellschaftlichen Kontext) und persönliche Bedeutung von Fitness
  • die Hauptkomponenten der «Fitness» und deren Ausprägung
  • die verschiedenen Möglichkeiten, Fitness zu messen und zu beeinflussen
  • die grundlegenden Auswirkungen und die Bedeutung von Fitness im Alltag und im Sport

Voraussetzung: Keine

Anmeldung: Erforderlich, beschränkte Teilnehmerzahl

Daten

15.05.2019, EGK-Agentur, Oberer Graben 16, 9004 St.Gallen

Preis

290 CHF (inkl. Verpflegung). EGK-Therapeuten und EGK-Versicherte erhalten einen Rabatt von 20 Prozent.

Dauer

1 Tag, 9.00 Uhr – 17.00 Uhr. Weiterbildungsstunden: 7 Stunden. Das Seminar erfüllt die Vorgaben des EMR-Reglements, der ASCA, sowie der EGK-Therapeutenstelle.

Referenten

Prof. Mag. phil. Dr. rer. nat. Sudi Karl Michael