Stimme und Resonanz in der Therapie

Berührung durch Worte

Die «Berührung durch Worte» ist eine wesentliche Wirkkomponente der therapeutischen Kommunikation im Allgemeinen und der Psychotherapie im Besonderen. Dabei ist es aber nicht alleine das gesprochene Wort, sondern auch «der Ton, der Klang, der Rhythmus des Sprechens, was uns berührt» (Verena Kast). Für das Entstehen von Resonanz in der therapeutischen Begegnung spielen einerseits Phänomene rund um die Stimme und Sprechweise der/des Therapierenden eine wichtige Rolle. Andererseits können Stimme und Sprechweise der Klienten/-innen subtile Hinweise auf nicht explizit ausgedrückte Informationen enthalten sowie auf Stimmung und Emotionen. Sprachliche und stimmliche Anteile wirken in der Kommunikation freilich zusammen und sind nicht voneinander zu trennen. Die stimmlichen Anteile sprachlicher Kommunikation werden im Rahmen der Paralinguistik untersucht – einem Teilgebiet der Linguistik, das solche Phänomene sprachlicher Mitteilungen untersucht, die nicht explizit der Informations­vermittlung dienen, sondern eher als Subtext eine eigene «Sprache» bilden. In Coaching, Beratung und Therapie ist der konstruktive Einsatz der Stimme ein ausserordentlich ­wichtiger Wirkfaktor, der am Erreichen der Kommunikationsziele massgeblich beteiligt ist. Das Potenzial für die Praxis bleibt allzu oft noch ungenutzt.

Lernziele

Sie

  • werden sensibilisiert für Ihre eigene Stimme und Sprechweise sowie die der Klienten/-innen.
  • lernen Möglichkeiten der bewussten Wahrnehmung stimmlicher Anteile bei sich und bei Klienten/-innen kennen.
  • lernen, stimmliche Anteile bei Klienten/-innen zu deuten.
  • lernen Methoden der bewussten Beeinflussung und Steuerung Ihrer eigenen Stimme und Sprechweise in der Kommunikation mit Klienten/-innen kennen.

Voraussetzung: Heilpraktiker/-in, Med. Masseur/-in, Therapeut/-in, Arzt/Ärztin, Personen aus medizinischen Berufen

Anmeldung: Erforderlich, beschränkte Teilnehmerzahl

Konditionen: Abmeldungen bis fünf Arbeitstage vor dem Seminar sind kostenlos, danach ist der ganze Rechnungsbetrag geschuldet, ausser ein Arztattest wird eingereicht.

Dates

21.10.2021, Hotel Sedartis, Bahnhofstrasse 16, 8800 Thalwil

Prix

290 CHF (inkl. Verpflegung). EGK-Therapeuten und EGK-Versicherte erhalten einen Rabatt von 20 Prozent.

Duration

1 Tag, 9.00 Uhr – 17.00 Uhr. Weiterbildungsstunden: 7 Stunden. Das Seminar erfüllt die Vorgaben des EMR-Reglements, der ASCA, SPAK sowie der EGK-Therapeutenstelle.

Conférenciers

Dr. med. Marlen Schröder
Fachärztin für allgemein Medizin, Ausbildung in TCM, Ohr-Akupunktur und Neuraltherapie, Entspannungstherapie und imaginativer Körper-Psychotherapie

Prof. Dr. Hartmut Schröder
Professor der Sozialwissenschaften und Linguistik, Klangtherapeut, Hypnocoaching, Ernährungstherapeut, imaginative Körper-Psychotherapie

Inscription

Bitte geben Sie nachfolgend die Angaben gemäss Auswahl (Privat/Praxis) an.