Auswirkungen der Pandemie auf die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. / Seminar mit Dr. phil. Célia Steinlin

Wie man Belastungen bei Kindern und Jugendlichen erkennt und wie man sie im Umgang damit unterstützen kann.

Im Laufe der Pandemie wurde eine starke Zunahme von psychischen Belastungen bei Kindern und Jugendlichen festgestellt. Insbesondere depressive und psychosomatische Symptome sowie Ängste haben zugenommen. Psychiatrische Einrichtungen und Notfallstationen haben ausserdem eine Zunahme von Anmeldungen aufgrund von Suizidalität verzeichnet. In diesem Tagesseminar werden mögliche Ursachen für diese Zunahme von psychischen Belastungen bei Kindern und Jugendlichen beleuchtet. Wir werden uns damit auseinandersetzen, wie psychische Belastungen in verschiedenen Kontexten erkennbar sind und wie Kinder, Jugendliche und ihre Familien im Umgang damit unterstützt werden können. Der Fokus soll sowohl auf niederschwelligen ressourcenaktivierenden und resilienzfördernden Interventionen liegen als auch auf psychotherapeutischen und anderen spezialisierten Angeboten.    

 

Lernziele

Sie

  • kennen mögliche Ursachen für die Zunahme von psychischen Belastungen bei Kindern und Jugendlichen als Folge der Pandemie.
  • wissen, worauf Sie achten können, um Belastungen zu erkennen.
  • fühlen sich sicherer im Umgang mit den Belastungen und verstehen besser, was Sie tun können, um die Kinder, Jugendlichen und ihre Familien zu unterstützen und wann andere Fachpersonen beigezogen werden sollten.

 

Voraussetzung: Heilpraktiker/-in, Med. Masseur/-in, Therapeut/-in, Psychologen/innen, Arzt/Ärztin, Personen aus medizinischen Berufen

Anmeldung: Erforderlich, beschränkte Teilnehmerzahl

Konditionen: Abmeldungen bis fünf Arbeitstage vor dem Seminar sind kostenlos, danach ist der ganze Rechnungsbetrag geschuldet, ausser ein Arztattest wird eingereicht.

Daten

15.03.2022, EGK-Agentur, Thurgauerstrasse 54, 8050 Zürich-Oerlikon

Preis

290 CHF (inkl. Verpflegung). EGK-Therapeuten und EGK-Versicherte erhalten einen Rabatt von 20 Prozent.

Dauer

1 Tag, 9.00 Uhr – 17.00 Uhr. Weiterbildungsstunden: 7 Stunden. Das Seminar erfüllt die Vorgaben des EMR-Reglements, der ASCA, SPAK sowie der EGK-Therapeutenstelle.

Referenten

Dr. phil. Célia Steinlin
Psychotherapeutin, Dozentin und Supervisorin am IAP Institut für Angewandte Psychologie der ZHAW. Meine Herzensthemen sind Wirkprozesse von Kinder- und Jugendpsychotherapien, Behandlung von Traumafolgestörungen, Traumapädagogik.

Anmeldung

Bitte geben Sie nachfolgend die Angaben gemäss Auswahl (Privat/Praxis) an.